Nachrichten

+ S.H.u.Emz. Fra‘ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto

29/04/2020 


Grossmeister verstorben 20200429 BB

DER SOUVERÄNE MALTESER-RITTER-ORDEN GIBT TIEFBETRÜBT NACHRICHT VOM ABLEBEN DES 80. FÜRSTEN UND GROSSMEISTERS FRA′ GIACOMO DALLA TORRE DEL TEMPIO DI SANGUINETTO

Das Großmagisterium gibt bekannt, dass Seine Hoheit und Eminenz der 80. Großmeister des Souveränen Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem, von Rhodos und von Malta, Fra′ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto, heute Morgen in Rom verstorben ist.

Der Großkomtur des Malteserordens, S. Exz. Fra’ Ruy Gonçalo do Valle Peixoto de Villas Boas, hat gemäß Verfassung als interimistischer Statthalter die Leitung des Ordens übernommen. Er wird diese Funktion an der Spitze des Souveränen Ordens bis zur Wahl eines neuen Großmeisters innehaben.

Fra′ Giacomo Dalla Torre wurde am 9.12.1944 in Rom geboren. Er entstammt einer Adelsfamilie aus Treviso und hat sich nach dem Studium der Literaturwissenschaften auf christliche Archäologie und Kunstgeschichte spezialisiert. Er war Professor für Altgriechisch an der Päpstlichen Universität Urbaniana in Rom und veröffentlichte als Chefbibliothekar und Archivar zahlreiche Abhandlungen über Kunst und Bibliographie.

1985 in den Malteserorden aufgenommen, legte er 1993 die ewigen Gelübde ab und wurde Professritter. Von 1994 bis 1999 war er der Großprior des Großpriorates von Lombardei und Venetien. Nach mehreren Funktionen war er ab 1999 Mitglied im Souveränen Rat und unter dem 78. Großmeister Fra′ Andrew Bertie von 2004 bis 2008 Großkomtur des Ordens. Von 2009 bis 2017 Großprior des Großpriorates von Rom, wurde er im April 2017 zum Großmeister-Statthalter und am 2. Mai 2018 vom Großen Staatsrat zum Großmeister gewählt.

Seine tiefen Spiritualität und sein Einsatz für die Herren Kranken werden unvergessen bleiben. Er half, so oft er konnte, persönlich bei der Obdachlosenausspeisung an den Bahnhöfen Termini und Tiburtina in Rom und nahm an den zahlreichen internationalen Wallfahrten des Malteserordens nach teil. Als Staatsoberhaupt nahm Fra‘ Giacomo Dalla Torre zahlreiche offizielle Besuche war und war zuletzt Gast bei dem Bundespräsidenten von Deutschland, jenen von Slowenien und in Bulgarien.

Sein wichtigstes Vorhaben, die Reform der Verfassung und des Codex des Ordens zur Stärkung des spirituellen Lebens und um mehr und jüngere Profess-Mitglieder für den Orden zu gewinnen, konnte er leider nicht mehr abschließen.

„Der allzu frühe Tod seiner Hoheit und Eminenz des 80. Fürsten- und Großmeisters, der den Souveränen Malteser-Ritter-Orden in den letzten beiden Jahren so segensreich geleitet hat, ist eine große Prüfung für den gesamten Orden und seine Hilfswerke“, so der Prokurator des Großpriorates von Österreich Bailli Norbert Salburg-Falkenstein in einer ersten Stellungnahme.

Wir ersuchen um Ihr Gebet!

R. I. P.

Verein Haus Malta

Bürgerspitalgasse 1 - 1060 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 597 59 91 | E-Mail: hausmalta@malteser.at