Mit großer Freude konnte der Vorstand des Vereins Haus Malta am 19. Oktober 2017 bereits zum zweiten Mal eine Vernissage zur Ausstellung „Kunst im Seniorenheim“ eröffnen.

Von Donnerstag bis Montag konnten im Gartensalon Werke von Clotilde Prinzessin Auersperg, Dr. Michael Kronegger, DI Hans Rumpf, den Initiatoren, sowie weiteren Bewohnern bewundert werden. Direktor Bogdan Norbert Bercal hat mit Unterstützung von Animateurin des Hauses – Sonja Katzberger – das Kunstprojekt initiiert und begleitet. Sie waren auch zur Eröffnung anwesend.

„Während des Malens habe ich von den Heimbewohnern viele bewegende Geschichten gehört,“ erzählt Direktor Bercal. Es sei ihm wichtig, alte Menschen „nicht auf Ausmalbilder zu reduzieren“; sie hätten durchaus ihren eigenen Ausdruck.
Ganz im Gegenteil, da Senioren so viel Lebenserfahrung haben, die sie, wenn nicht mittels Sprache, auf künstlerische Weise anderen vermitteln können.

Alle Künstler (Bewohner) nahmen ebenfalls an der Eröffnung ihrer Ausstellung im Haus Malta teil. Alle, die selbst gern mit neuen Techniken und unterschiedlichen Farben experimentierten, zeigten sich beeindruckt, die Gesamtheit ihrer Arbeiten noch einmal im Überblick zu sehen.
Das Projekt will das Alter als mittlerweile längste und differenzierteste Lebensphase des Menschen fassen und älteren Menschen Raum für Spiritualität und sinnvolle Auseinandersetzung eröffnen. So regte der Malkurs die Teilnehmer dazu an, im kreativen Prozess persönlichen Lebensthemen auf die Spur zu kommen.